Hilfreiche und wichtige Formeln in Excel

Die Funktion DATEDIF berechnet den Zeitraum oder die Differenz zwischen zwei Daten in Tagen, Monaten und Jahren. Mit der Funktion DATEDIF können Sie den zeitlichen Rahmen für ein bevorstehendes Projekt festlegen oder mit ihr zusammen mit dem Geburtsdatum einer Person das Alter einer Person berechnen, z.B. in Jahren, Monaten und Tagen. Diese Anleitung gilt für Excel 2019, 2016, 2013, 2010 und Excel für Office 365.

DATEDIF Funktion Syntax und Argumente

Wichtige Funktionen in Excel

 

 

 

Die Syntax einer Funktion bezieht sich auf das Layout der Funktion und beinhaltet den Namen der Funktion, Klammern und Argumente. Die Syntax für die DATEDIF-Funktion lautet:

  • start_date (erforderlich): Sie können das Startdatum des gewählten Zeitraums oder den Zellenbezug auf den Ort dieser Daten im Arbeitsblatt eingeben.
  • end_date (erforderlich): Wie beim Startdatum können Sie auch hier das Enddatum des gewählten Zeitraums oder einen Zellbezug eingeben.
  • Einheit (erforderlich): Die Einheit weist die Funktion an, die Anzahl der Tage („D“), ganzen Monate („M“) oder ganzen Jahre („Y“) zwischen den beiden Daten zu ermitteln. Sie müssen das Unit-Argument mit Anführungszeichen wie „D“ oder „M“ umgeben.

Zusätzlich zu D, M und Y gibt es drei weitere Geräteoptionen, die Sie im unteren Bild sehen können:

  • „YD“ berechnet die Anzahl der Tage zwischen zwei Daten, ignoriert aber die Jahre (Zeile 5).
  • „YM“ berechnet die Anzahl der Monate zwischen zwei Daten, ignoriert aber den Tag und das Jahr (Zeile 6).
  • „MD“ berechnet die Anzahl der Tage zwischen zwei Daten, ignoriert aber den Monat und das Jahr (Zeile 7).

DATEDIF ist eine versteckte Funktion, so dass Sie sie nicht mit anderen Datumsfunktionen auf der Registerkarte Formel in Excel finden werden, was bedeutet, dass Sie sie nicht über die Funktionsdialogbox eingeben können. Bei der monatlichen Zeiterfassung kann es von Wichtigkeit sein, dass auch die Excel Anzahl Tage angezeigt werden. Daher müssen Sie die Funktion und ihre Argumente manuell in eine Zelle eingeben. Excel führt Datumsberechnungen durch, indem es die Daten in Seriennummern umwandelt. Der 31. Dezember 1899 ist die Seriennummer 1 und der 1. Januar 2008 die Seriennummer 39488, da er 39.488 Tage nach dem 1. Januar 1900 liegt.

Berechnung der Differenz in Tagen mit DATEDIF

So geben Sie die DATEDIF-Funktion in Zelle B2 ein, wie im obigen Beispielbild gezeigt, um die Anzahl der Tage zwischen dem 4. Mai 2014 und dem 10. August 2016 anzuzeigen. Nachfolgend finden Sie die Schritte zur Eingabe dieser Funktion über Zellbezüge. Screenshot von Excel mit verschiedenen DATEDIF-Funktionen. Klicken Sie auf die Zelle B2, um sie zur aktiven Zelle zu machen; hier wird die Anzahl der Tage zwischen den beiden Daten angezeigt. Geben Sie in Zelle B2 =datedif( ein. Klicken Sie auf Zelle A2, um diese Zellreferenz als start_date Argument für die Funktion einzugeben. Geben Sie in Zelle B2 nach der Zellreferenz A2 ein Komma ein, um als Trennzeichen zwischen dem ersten und zweiten Argument zu fungieren. Klicken Sie auf Zelle A3, um diese Zellreferenz als end_date Argument einzugeben.  Geben Sie ein Komma hinter dem Zellenbezug A3 ein. Geben Sie für das Einheitenargument den Buchstaben D in Anführungszeichen („D“) ein, um der Funktion mitzuteilen, dass sie die Anzahl der Tage zwischen den beiden Daten anzeigen soll. Geben Sie eine schließende Klammer ein. Drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur, um die Formel abzuschließen. Die Anzahl der Tage – 829 – erscheint in Zelle B2 des Arbeitsblattes. Wenn Sie auf Zelle B2 klicken, erscheint die vollständige Formel in der Formelleiste über dem Arbeitsblatt.

DATEDIF Fehlerwerte

Wenn Sie die Daten für die Argumente in dieser Funktion nicht korrekt eingeben, erscheinen die folgenden Fehlerwerte:

  • WERT!…: Sie erhalten diesen Fehler, wenn entweder das start_date oder das end_date kein aktuelles Datum ist (Zeile 8 im unteren Bild, wo die Zelle A8 Textdaten enthält).
  • NUM!: Du wirst sehen, ob das end_date ein früheres Datum als start_date ist (Zeile 9 unten).